Ferien auf Teneriffa – Urlaub auf einer Finca

Ferien auf Teneriffa - Ferien auf der Biofinca

Ferien auf Teneriffa: Das denken sich seit Jahren viele Urlauber. Die Urlauberzahlen auf den Kanaren steigen von Jahr zu Jahr kontinuierlich und führen jährlich zu neuen Rekordzahlen. Denn Urlaubsländer wie Türkei, Tunesien, Ägypten gelten als gefährlich, wovon Spanien mit den Balearen und Kanaren in der Urlaubsgunst profitiert. Viele Engländer, Russen, Italiener und Deutsche entscheiden sich für Ferien auf Teneriffa. Und das obwohl Ferien auf Teneriffa verglichen mit der Türkei durchaus 500 € pro Person teuerer sind.

Der Ansturm der Touristen ist in den Wintermonaten deutlich höher als in den Sommermonaten, da zum üblichen saisonalen Reiseaufkommen eine Vielzahl von Dauerurlaubern, bzw. Überwinterern hinzukommen.

Ferien auf Teneriffa

Der Gedanke an einen Individualurlaub mit langen Stränden, unbelassener Natur und individueller Betreuung in Hotel oder Restaurant schwindet spätestens am Flugplatz. Denn besonders in Spitzenzeiten landen im 3 Minutentakt Flugzeuge aus aller Welt und schaufeln jeweils hunderte von Touristen auf die Insel. Dabei ist besonders beliebt bei Engländern und Russen der heiße Süden. Auch an normalen Tagen erreicht das Thermometer durchaus Temperaturen von 30-35 Grad und nur zu gerne wird der Durst mit kühlem Bier gelöscht. Gigantische Bettenburgen und Touristenkneipen sind bestens für den Ansturm gerüstet. Individualurlaub abseits vom Massentourismus? Weit gefehlt!

Ferien auf Teneriffa – Urlaub auf der Finca

Es gibt jedoch auch Alternativen, abseits vom Massentourismus, abseits von den Urlauberströmen. Der Norden von Teneriffa ist in der Temperatur etwa 5 Grad kühler, in den Wintermonaten auch etwas regenreicher. Dafür präsentiert sich der Norden im subtropischen grün. Speziell das Orotavatal mit seinem ganz besonderen Mikroklima ist mit saftigen, dicht wachsenden Pflanzen und enormer Artenvielfalt eine Augenweide. Die Touristenströme im Orotavatal konzentrieren sich auf Puerto de la Cruz und La Orotava. Bereits wenige hundert Meter neben den Metropolen enden die Touristenströme und man findet Guachinchen, kleine Läden oder schöne Ecken, die nur von Einheimischen frequentiert werden.

Ferien auf der Bio Finca

Zur Übernachtung bieten sich Unterkünfte in Fincas von privaten Vermietern an. Es kann sein, dass man diese erst suchen muss, aber sie liegen damit mit Sicherheit unberührt und abseits der Touristenströme.

Auf der Bio-Finca la Castana werden Besucher mit frischem Obst und Produkten von der Finca verwöhnt. Wein von den umliegenden Weinbauern, Brot aus dem eigenem Holzbackofen, Honig aus eigener Produktion, Eier von freilaufenden Hühnern.