Expertenrat Finca Teneriffa


Eine Finca auf Teneriffa kaufen, das wurde für viele Teneriffa Fans die letzten Monate zur Realität. Oft aber vom Traum zum Albtraum. Immobilienmakler konnten die Anfragen kaum abdecken, so viele Fincas wurden in kurzer Zeit auf Teneriffa verkauft. Egal ob eine Finca zur Selbstversorgung oder eine Finca zur Ferienvermietung, der Bedarf scheint fast schier endlos. Leider wurden auch viele Immobilien verkauft, die schon seit Jahren überteuert die Angebotsseiten der Immobilienmakler zierten. Immobilien oder Fincas als Ruinen mit schwierigsten Bauverhältnissen zu Preisen, die Insider nur zum Kopfschütteln veranlassen. Und solche Immobilien treffen aktuell auf einen Markt mit fast explodierenden Rohstoffpreisen/ Baupreisen, womit der Ärger prinzipiell vorprogrammiert ist.

Finca auf Teneriffa kaufen und die Folgekosten

Kaum jemand macht sich im Vorfeld über die Folgekosten Gedanken, sei es für Renovierung, Nutzungsmöglichkeiten, Aufbau der Landwirtschaftsflächen etc.. Es scheint fast so, als sei es oberstes Ziel, überschüssiges Geld zu investieren, bevor es von der weltweit hohen Inflation zunichte gemacht wird. Eine Vision, die sich vermutlich sogar bewahrheiten wird und nur so lassen sich manche Kaufentscheidungen nachvollziehen.

Problematisch wird es nur, wenn Liegenschaften mit dem spitzen Bleistift gerechnet und gekauft wurden und nun die Renovierungs- und Betriebskosten durch die heftige Inflation in den Himmel schießen. Dann können generell Immobilien auch schnell zur wirtschaftlichen Katastrophe führen, die sich nur über einen Verkauf lösen lässt. Hier wiederum sind die spanischen Steuergesetze wenig entgegenkommend, so dass ein Verlust vorprogrammiert ist.

Wer sich also mit Immobilien oder ganz speziell mit dem Thema Finca auf Teneriffa, sei es Kauf, Aufbau und Betrieb gar nicht auskennt, sollte sich idealerweise neutral beraten lassen. Aber woher bezieht man eine neutrale Beratung? Mit Sicherheit nicht von einem Immobilienmakler, Bank, Rechtsanwalt, Bauunternehmer oder wem auch immer, der über den Kauf wirtschaftlichen Vorteil erfährt.

Besonders spannend wird es, wenn deutsche Steuerberater Betriebs- und Wirtschaftlichkeitskonzepte für eine Finca auf Teneriffa erarbeiten.

Guter Ratschlag leicht gemacht

Es erreichen uns täglich Anfragen zum Thema Finca. Hier ein kleiner Auszug zu den relevanten Themen:

  • Welche Finca auf Teneriffa kaufen?
  • Warum ist diese Finca schon so lange auf dem Markt?
  • Was gibt es beim Kauf einer Finca zu beachten?
  • Welche Bank ist geeignet?
  • In welcher Höhe kann man was anbauen?
  • Welches Obst und Gemüse wächst auf Teneriffa?
  • Folgekosten einer Finca?
  • Finanzierung einer Finca?
  • Welche Immobilienmakler sind seriös?
  • Mietkauf einer Finca?
  • Welche Schulen auf Teneriffa sind gut?
  • Wie funktioniert Selbstversorgung auf einer Finca?
  • Wie groß soll eine Finca zur Selbstversorgung sein?
  • Wieviel Wasser benötigt man für eine Finca?
  • Wirtschaftlichkeitsberechnung für eine Finca?
  • Eine Finca mit Partnern kaufen?
  • Wo kauft man günstig Pflanzen ein?
  • Welche Spritzmittel setzt man ein?
  • Wie bewirtschaftet man eine Bio-Finca?
  • Permakultur auf Teneriffa: Was ist zu beachten?
  • Warum ist Bio Obst und Gemüse oft so klein und unschön?
  • Wo liegt der Unterschied zwischen Permakultur Deutschland und Permakultur Teneriffa?
  • Wo kann man überschüssiges Obst und Gemüse verkaufen?
  • Benötige ich ein Gewerbe, wenn ich selbstangebautes Obst und Gemüse verkaufen möchte?
  • Welche Versicherungen benötige ich für eine Finca?

 

Hier findest du viele interessante Informationen über Fincas, das Leben auf Teneriffa u.v.m.. Aber wir erfahren nie, ob unsere Besucher das auch schätzen. Willst du uns das mit einem „like“ bei Facebook signalisieren?


This will close in 20 seconds