Philosophie

“Trinke dort, wo ein Pferd seinen Durst löscht – ein Pferd wird niemals schlechtes Wasser trinken. Gehe dort zu Bett, wo eine Katze schläft. Iss die Frucht, welche ein Wurm berührte. Greife angstfrei nach den Pilzen, wo sich Schnaken und Mücken hinsetzen. Pflanze dort einen Baum, wo ein Maulwurf gräbt. Bau ein Haus auf dem Platz, wo sich die Schlange wärmt. Grabe einen Brunnen dort, wo die Vögel an heißen Tagen nisten. Gehe zu Bett und stehe auf zusammen mit den Hühnern – so wirst du ein goldenes Korn für den ganzen Tag erlangen. Iss mehr Grünes – so wirst du starke Beine und ein ausdauerndes Herz wie bei einem Tier haben. Geh öfters schwimmen, dann wirst du dich auf der Erde wie ein Fisch im Wasser fühlen. Schaue öfters zum Himmel und nicht unter die Füße – so werden deine Gedanken klar und leicht sein. Schweige öfters anstatt zu reden – so wird die Stille deine Seele bewohnen, dein Geist wird friedlich und ruhig sein.“ (Seraphim von Sarow, russ. Mönch und Heiliger 1759-1833)

Naturnah, ökologisch, biologisch …

Es freut uns, dass Sie sich für die ökologische Landwirtschaft, bzw. für die Arbeit einer Bio Finca auf Teneriffa interessieren.

Wir betreiben die Finca la Castaña nicht auf kommerzieller Basis, sondern ausschließlich als Selbstversorger. Die Lebensmittel, Öle, Duftstoffe etc. werden nur für den eigenen Gebrauch produziert. Natürlich achten wir hierbei auf bestmögliche Qualität.

Für die Produktion verwenden wir keine chemischen Spritzmittel, sondern beschränken uns auf selbst hergestellte Jauchen oder zugelassene biologische Spritzmittel. In der Hauptsache verwenden wir aber Neem, Honigöl, Zimtöl, Rapsöl, Brennesseljauche, Bacillus thuringiensis, Molke, Milch, Phermonfallen usw.

Insektenhotel

Nachhaltigkeit auf der Finca la Castaña

Wir achten in allen Belangen auf Nachhaltigkeit und entnehmen der Finca nur das, was wir selbst benötigen. Grünschnitt, Blätter, nicht verbrauchtes Obst und Gemüse wird kompostiert und der Kompost wieder als wertvoller Dünger eingesetzt. Einen besonderen Augenmerk legen wir auf die Böden. Wir arbeiten fast täglich daran, diese über Fruchtfolgen, Gründünger, Mulch, aktive Wurmvermehrung und andere Verfahren weiter aufzubauen.

Unter Nachhaltigkeit verstehen wir aber nicht nur die allgemeinen ökologischen Denkansätze, sondern auch unsere Arbeit so zu verrichten, dass das Ergebnis über lange Jahre Bestand hat und wir diese Arbeit auch noch lange Jahre verrichten können. Ein Grundgedanke der Permakultur.

Es ist uns wichtig, mit der Natur im Einklang zu leben und wir freuen uns über gesundes Obst und Gemüse, das wir mit eigener Hände Arbeit angebaut haben und ernten dürfen.

Trotzdem sind wir keine verbissenen Ökojünger.

Wir kaufen natürlich auch Produkte zu, wenn diese nicht auf unserer Finca verfügbar sind und bewegen uns dabei auch außerhalb von Bioläden. Unsere langjährige berufliche Erfahrung im Umgang mit Lebensmitteln erlaubt uns durchaus hinter die Kulissen zu sehen und ohne die Vorgaben der Mainstreams eine gesunde Ernährung zu realisieren.

Wir respektieren die Natur und freuen uns über die Tiere, mit denen wir den Lebensraum teilen. Tiere auf unserer Finca sterben an Altersschwäche und landen nicht in der Pfanne.

“Tiere sind meine Freunde und ich esse meine Freunde nicht.” (George Bernard Shaw, irisch-britischer Schriftsteller, 1856 – 1950)

Ein Ort voll positiver Energien

Bei der Gestaltung der Finca war uns neben praktischen Belangen auch Design, Ästhetik und positive Energie wichtig. Der Garten ist unser Lebensraum, ist ein Stück Lebensgefühl und dient damit nicht nur der gesunden Ernährung, sondern auch unserem spirituellen Wohlbefinden. Und so finden sich neben exotischen Bäumen, Kohlrabi und Kartoffeln auch Ruhezonen, Skulpturen und Klangspiele.

Ein Garten voller Kraft und positiver Energie. Dieser Garten versorgt uns mit Obst und Gemüse, das an Größe, Geschmack und Vitaminreichtum kaum zu übertreffen ist.

Philosophie ökologische landwirtschaft Teneriffa
Bild: Obst und Gemüse von der Finca, angebaut nach biologischen Grundsätzen

 

Die Permakultur hält Einzug in unser Leben

Es gibt viele Möglichkeiten der Bewirtschaftung eines Gartens oder einer landwirtschaftlichen Fläche. Aktuell zeigt sich nahezu auf der ganzen Welt, dass die großflächige Bewirtschaftung mit Monokulturen, Künstdünger und Pestiziden der falsche Weg war. Ausgelaugte und vergiftete Böden stoßen auf steigenden Bedarf an Lebensmitteln. Die Wissenschaftler aus aller Welt sind sich einig, dass die Versorgung der Menschheit sich mit dieser Methode nicht mehr realsieren läßt. Geschweige denn ein Wachstum möglich ist, das mit der stetig steigenden Bevölkerung notwendig wäre.

Neben einigen anderen Voraussetzungen sehen wir in der Permakultur die realistische Möglichkeit, die Ernährung der Menschheit auch in der Zukunft zu gewährleisten. Deswegen entschieden wir uns nach vielen Überlegungen ebenfalls für die Grundgedanken der Permakultur und stellen die Finca Stück für Stück darauf um. Permakultur Teneriffa.

 

Sie haben Interesse an unserer Arbeit oder wollen sich selbst eine Finca oder Bio Finca auf Teneriffa aufbauen? >> Besuchen Sie uns doch einfach << auf der Finca la Castaña zu einem Rundgang oder einer unserer Workshops. Wir unterstützen Sie gerne mit Rat und Tat.