Urlaubstipps und Tricks Teneriffa


Urlaubstipps Teneriffa: Wir wohnen nun schon seit 2013 auf Teneriffa und haben bereits viel gesehen. Wir sind uns aber sicher, dass es viel mehr gibt, was wir noch nicht gesehen haben. Prinzipiell ist das Internet voll von Reisetipps und Tricks, Reiseempfehlungen und Insidertipps über Teneriffa.  Und ein 14 tägiger Urlaub reicht im Ansatz nicht aus, auch nur die wichtigsten Sachen zu erkunden. Zumindest nicht, wenn man Querbeet alles sehen will.

Deswegen stellen wir hier einige Dinge vor, die uns persönlich sehr gut gefallen und die wir auch unseren Fincagästen empfehlen. Wir selbst haben uns für den Norden entschieden, weswegen das auch die Inselseite ist, über die wir mehr berichten können als über den Süden. Wir laufen auch viel genug auf unserer Finca umher, weswegen unser Focus auch nicht auf Wanderwegen liegt.

Für uns sind Auszeiten wichtig und wenn es nur für eine Tasse Kaffee ist, gutes Essen, schöne Impressionen und der Kontakt zu Land und Leuten. Wir meiden die Trampelpfade der Touristen. Wir bewegen uns so weit wie möglich abseits des Massentourismus auf Teneriffa.

 

 

Allgemeine Urlaubstipps Teneriffa

Auto mieten

Der wohl wichtigste Tipp für einen Urlaub abseits des Massentourismus dürfte ein Mietwagen sein. Denn nur damit ist es möglich, den Trampelpfaden der Touristen auszuweichen, die ein Hotel all-inclusive buchen und sich via organisiertem Reisebus inclusive Führer zu den üblichen Ausflugszielen hutschen zu lassen. Teneriffa ist zwar gut mit einem öffentlichen Busnetz erschlossen, aber diese halten eben auch nicht dort, wo man eigentlich hinmöchte. Kleine Mietautos hingegen sind sehr günstig und man erhöht mit rund 80-100 € die Woche seinen Urlaubswert um ein vielfaches.
– Im Mietwagen keine Wertgegenstände liegen lassen! Auch nicht im Kofferraum „verstecken“. Gerade auf Parkplätzen zu Sehenswürdigkeiten werden viele Mietwägen aufgebrochen.
– Kein Alkohol am Steuer! Wer sich den spanischen Bußgeldkatalog ansieht, bekommt das nackte Grauen. Insbesondere bei Delikten mit Personenschaden unter Alkoholeinfluss sind die Strafen existenzbedrohlich. Und gerade abends wird viel kontrolliert.

Unterkunft

Aktuell hat Teneriffa ein Urlauberaufkommen von jährlich 15 Millionen Menschen (!) zu bewältigen. Das ist eine heftige Zahl und nur mit großen Hotelkomplexen und Bettenburgen zu bewältigen. Für den Individualurlaub gibt es aber auch kleinere Rural Hotels mit nur wenigen Zimmern oder Fincas auf denen Appartements oder Zimmer vermietet werden. Hier beginnt Teneriffa ohne Massentourismus.

Essen und Trinken

Die Gastronomie auf Teneriffa und damit auch die Preise sind sehr differenziert. Eine Tasse Kaffee kann durchaus zwischen 0,80 € und 3,00 € kosten. Genauso verhält es sich beim Essen. In den Urlauberzentren sind die Preise deutlich höher als in den kleineren Dörfern im Hinterland. Oft sind es nur wenige hundert Meter Unterschied von der Massenabfertigung hin zu kleinen Guachinchen. Guachinchen sind kleine Lokale, oft nur ausgebaute Garagen, in denen es den Wein des Winzers und nur wenige Gerichte gibt. Ist der eigene Wein ausverkauft, schließt die Guachinche und öffnet erst wieder nach der nächsten Weinlese. Guachinchen werden meistens im Familienbetrieb geführt und viele meistens von Spaniern oder ortskundigen Residenten besucht. Der Liter Rotwein kostet in der Regel 2.50 € und Grillfleisch 6-8 €.

Guachiche El Primero

Kleidung

Teneriffa ist die Insel des ewigen Frühlings, nicht wie oft fälschlich dargestellt, die Insel des ewigen Sommers. Zur Witterung einige Faustregeln: Der Süden ist wärmer als der Norden. Pro 100 Höhenmeter nimmt die Temperatur meist um 1 Grad ab. Fährt man in Puerto de la Cruz bei Sonnenschein und 28 Grad los, bewegen sich auf dem Teideparkplatz auf rund 2.200 Meter Höhe die Temperaturen bei rund 5-10 Grad. Dementsprechend eignet sich eine Kleidung, die man zwiebelschalenmäßig an- und ausziehen kann. Auch ist festes Schuhwerk auf Teneriffa kein Luxus. In den Monaten zwischen Mai und Oktober regnet es auch im Norden fast nie. Im Jahr 2017 kam der erste mehrstündige Regen erst Mitte Dezember. Wer abends gerne draußen sitzt, dem ist auch eine Weste oder ein leichter Pullover angeraten.

Interessante Ausflugsziele Teneriffa:

Guachinche El Primero, Santa Ursula

Markthalle Nuestra Señora de Africa, Santa Cruz

Masca Schlucht

Sunset Bar / Terraza sunset 290

Pyramiden von Guimar

Plaza de Espana

El Medano Strand

Geisterstadt Abades

Cueva del viento

Bollullo Strand – Naturstrand La Orotava

error: Content is protected !!

Diese Seite verwendet Cookies um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Wenn Sie auf einen Link der Seite klicken, geben Sie uns Ihr Einverständnis Cookies zu verwenden. Nein, weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen