Teneriffa entdecken

Schwarzer Strand, tiefblaues Wasser, frühlingshafte bis sommerliche Temperaturen und ein ewiger blauer Himmel. Das sind die typischen Merkmale von Teneriffa. Teneriffa entdecken bedeuet aber noch sehr viel mehr. Abseits der Touristenströme gibt es viele Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa.

Strände auf Teneriffa

Märkte auf Teneriffa

Kultur auf Teneriffa

Sport auf Teneriffa

Gastronomie auf Teneriffa

Teneriffa ist die größte der kanarischen Inseln – eine rund 12 Millionen alte Vulkaninsel. Die Insel ist 83,23 Km lang, bis zu 53,9 Km breit und hat eine Fläche von 2.034,38 Quadratkilometern . Mit etwa 888.000 Einwohnern ist sie die dichtbesiedeltste Insel Spaniens.

Teneriffa, bzw. die gesamten Kanaren haben eine Besonderheit. Sie gehört politisch zu Spanien, ist aber davon etwa 1.300 Km entfernt. Topografisch gehört sie zu Afrika und liegt nur 288 Km vor der westafrikanischen Küste.  Dieses ist der entscheidende Faktor für das Wetter auf Teneriffa.

Klima auf Teneriffa

Wie die gesamten Kanaren sind die Temperaturen auf Teneriffa ganzjährig mild und ausgeglichen. Der Grund dafür sind die sürlich der Rossbreiten entstehenden Nordost-Passatwinde. Diese tropischen Fallwinde sind auch für das sogenannte Azorenhoch verantwortlich, das sich im Wintzer übeer Madeira befindet und im Sommer weiter zu den Azoren wandert.

Tagsüber steigt die mit Wasserdampf gesättigte Luft vom Meer das Teeidemassiv (3.718 Meter) hinauf und bildet zwischen 1000 und 1.500 Meter Höhe Wolken. Diese Wolken geben ihre Feuchtigkeit an die Lorbeer- und Kiefernwälder ab und bilden einen feinen Nieselregen. Dieser Nieselregen ist verantwortlich, warum der Norden der Insel grün ist, wohingegen der Süden von der Sahara beeinflusst, vertrocknet und braun ist.

Wer diesen Zusammenhang kennt und berücksichtigt, wird sich bei der Wahl seines Urlaubsdomizils oder gar seines Wohnsitzes oder Freizeitaktivitäten leichter tun. Etliche sonnenhungrige Auswanderer, die sich zunächst für den ewig sonnigen Süden entschieden haben, ziehen dann doch in den grünen Norden.