Start

Herzlich willkommen auf der Finca la Castaña, Ernteparadies auf Teneriffa

Finca la Castaña: Wir ermöglichen hier einen Einblick in das Leben auf einer Finca auf Teneriffa, die nach ökologischen Grundsätzen und Nachhaltigkeit bewirtschaftet wird. Wir beantworten aber auch viele Fragen, die angehende Besitzer einer Bio Finca oft stellen, am ökologischen Landbau Interessierte oder Menschen, die sich mit Permakultur befassen. Auch Auswanderer, die eine Finca auf Teneriffa kaufen wollen und eine Selbstversorgung auf einer BioFinca oder Bio Bauernhof in Betracht ziehen, finden hier reichlich Informationen. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Thema „altengerechte Bewirtschaftung“ der Finca. Natürlich ist auch ein Besuch auf der Finca mit geführten Rundgang möglich. Ökologisch und gesund leben auf Teneriffa.

 

Projekt: Permakultur/ Foodforest

Finca im Norden von Teneriffa – La Orotava

Die Finca la Castaña – der Kastanienhof – liegt im grünen Norden von Teneriffa, dicht bei La Orotava auf knapp 500 Höhenmeter. Auf der Obstfinca stehen fast 100 verschiedene Obstsorten, viele Gemüse und Kräuter der Selbstversorgung zur Verfügung.

Die Witterung im Norden ist feuchter als im Süden und die Temperatur in dieser Höhe unterscheidet sich von Temperaturen in Küstennähe oder den Höhenlagen. Im von den Bergen geschützten Orotavatal selbst besteht nochmals ein Mikroklima, das von verschiedenen Naturphänomenen verursacht wird. Und genau dieses Klima beschert gemeinsam mit dem mineralstoffreichen Boden dem ganzen Tal ein geradezu üppiges Pflanzenwachstum.

Durch die klimatisch ideale Lage und Temperatur in dieser Höhe wachsen und gedeihen in unserem Obstgarten eine ganze Reihe von Obstsorten, Früchten, Gemüse und Kräuter aus dem gemäßigtem Warmklima, subtropischen und tropischen Klima.

 

Biologische Landwirtschaft Teneriffa - Bio Finca
Bild: Obstgarten auf Teneriffa, Obst und Gemüse in Bioqualität, Bio Finca Teneriffa

 

Welches Obst wächst auf Teneriffa? Fast 100 Fruchtsorten auf der Finca

Auf unserer Obstfinca wachsen Orangen, Blutorangen, Bitterorangen, Zitronen, Finger Buddhas, Limetten, Mandarinen, Pomelo, Kumquat, Limequat, div. Sorten Birnen, div. Sorten Äpfel, Kiwi, rote Pflaumen, gelbe Pflaumen, Natalpflaume, Quitten, Nispero (Japanische Wollmispel/ Loquat – Eriobotrya japonica), Nispero Venezolano, Feigen, Tamarillo (Solanum betaceum), Passionsfrucht (Forma edulis), Maracuja (Forma flavicarpa), Süße Granadilla (Passiflora ligularis – Parchitas), Papaya, Surinamkirschen – Pitanga (Eugenia uniflora), div. Sorten Manga, div. Sorten Bananen, Apfelbananen, rote Bananen, Litchi, Longan (Dimocarpus longan), Kaktusfeigen, Zuckerrohr, Nektarinen, Aprikosen, Mirabellen, Pfirsiche, Bergpfirsiche, Canistel, Lucuma, Mamey Colorado (Pouteria viridis – Viridi), Icaquillo (Erdnussbutter-Frucht), Atemoya rosa, Cherimoya (Zimtapfel), Guanabana, Granatapfel, Asiatische Dattelpalme, Brasilianische Ananas Guave, Erdbeer Guave, Zitronen Guave, div. Sorten Kaki, Sharon, Mangostane (Garcinia mangostana), Noni, Sternfrucht, Köstliches Fensterblatt (Monstera Deliciosa), Kiwano, Weintrauben, Holunder, Blasenkirschen (Physalis), Tomatillo, Himbeeren, Gojibeeren, Maulbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Hagebutten, Kaffee, Kakao, Neem, Avocado (Haas, Fuerte, Pinkerton, Reed), Oliven, Aloe Vera, Baum Aloe (aloe arborescens) und natürlich Esskastanien/ Edelkastanien (Castanea sativa). Aber auch Haselnüsse, Walnüsse und Mandeln. Und neuerdings auch Kaffee.

Gemüse frisch aus dem Garten

Im Gemüsegarten der Finca gedeihen Avocado, Artischocken, Auberginen, Rosenkohl, Blumenkohl, Rotkohl, Spitzkohl, Pac Choi, Bohnen, Brokkoli, Bubangu, Chayote, Feldsalat, Rucola, Gurken, Radieschen, Rettich, Stangensellerie, Paprika, Karotten, Kohlrabi, Mais, Porree, Palmkohl, Spargel, Tomaten, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Topinambur, Kürbisse, Flaschenkürbisse, Hokkaidokürbisse, Mangold, Rote Beete, Rhabarber, Zucchini, Zwiebel, u.v.m.

 

“Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung.” (Albert Einstein, deutsch-schweizerischer Physiker und Nobelpreisträger, 1879 – 1955)

 

Kräutergarten

Und in unserem Kräutergarten wachsen u.a. Thymian, Rosmarin, Oreganum, Basilikum, Majoran, Koreander, Safran, kanarischer Safran, Borretsch, Baldrian, Maggikraut, Moringa, Jiaogulan (Kraut des Lebens), marokkanische Minze, Poleominze, Schokoladenminze, Erdbeerminze, Zitronenmelisse, Zitronenthymian, Orangenthymian, Salbei, Kurkuma, Vanille, Currykraut, Bohnenkraut, Johanniskraut, Kapuzinerkresse, Gundermann, Fenchel, Beinwell, Pimpinelle, Dill, Lavendel, Lorbeer, Szechuan Pfeffer, Peruanischer Pfeffer, Schnittlauch, Knoblauch, Schnittknoblauch, Petersilie, Wermut, Zitronenverbene, diverse Chili und vieles mehr.

 

Bio Finca la Castana, Finca im Norden Teneriffa

Bild: Urlaub auf Teneriffa – Urlaub auf der Finca

Hühner auf dem Bauernhof

Was wäre eine ökologische Landwirtschaft oder Permakultur ohne eigene Hühner? Neben dem Aspekt frische Eier von freilaufenden Hühnern in Bioqualität zu haben, ist damit auch die Frage der ökologischen Düngung geklärt.

Wir setzen nicht auf Hochleistungshühner, sondern geben einer vom Aussterben bedrohten Rasse den Vorzug. Die Hühner werden bei uns nicht geschlachtet, sondern bleiben bis an ihr natürliches Lebensende im Einsatz zur Wildkrautpflege und Bodenverbesserung.

Ökologische Finca auf Teneriffa - Hühner auf der Bio Finca

 

Bild: Freilaufende Hühner auf der Bio Finca

Lebensmittel von der Bio Finca

Wir befassen uns auf der Obstfinca nicht nur mit ökologischem Anbau und zeitgemäßer Nachhaltigkeit, sondern auch mit innovativen Produktionsmethoden. Dazu zählt auch Aquaponic oder eine solarbetriebene Obsttrocknungsanlage zur Konservierung der Früchte.

Die Finca wird zu 100% nach biologischen Grundsätzen bewirtschaftet, ist jedoch nicht als Öko Finca oder Bio Finca zertifiziert. Wir produzieren Obst und Gemüse nur zur Selbstversorgung und sehen im Zertifizierungsverfahren deswegen keinen tieferen Sinn.

Vegane Lebensmittel Teneriffa

Bild: Bio Gemüse frisch von der Finca

Urlaub auf dem Bauernhof – Urlaub auf der Finca la Castaña

Wir sind kein professioneller Beherbergungsbetrieb und wollen das auch gar nicht werden. Trotzdem bieten wir unseren Freunden und Gästen auf der Finca auch eine Unterkunft an. Wir setzen auf der Finca auf Nachhaltigkeit und deswegen auch auf eine alternative Unterkunft. Eingebettet im Birnenhain, umgeben von Himbeeren, Lavendel, Strelizien und Rosen übernachten unsere Gäste in einer komfortablen Jurte.

Nachhaltigkeit auf der Finca la Castana

 

Garteln, Bauen und Basteln auf der Finca la Castaña

Deutschland verlassen, Wohnung renoviert, zig Wanderungen auf Teneriffa durchgeführt und was nun? Auf einer Finca gibt es immer etwas zu tun. Wer Interesse an Gartenarbeit und einem gemeinsamen Projekt hat, als Lohn erntefrisches Obst und Gemüse schätzt, ist uns herzlich willkommen. Weitere Informationen dazu unter der Rubrik Obstgarten/ Schrebergarten.

Pimp my Bauernhof - Hühnerstall

Bild: Bastelarbeit - Unser 5* Hühnerhaus auf der Finca 

Workshop Permakultur Teneriffa

 

Permakultur

Nachhaltigkeit gewinnt in der Landwirtschaft immer mehr an Bedeutung und damit kommt auch die Permakultur ins Spiel. Permakultur lässt sich etwa als „dauerhafte Landwirtschaft“ oder „dauerhafte Kultur“ übersetzten.

Ursprünglich ist es ein Konzept, das nachhaltige Landwirtschaft beschreibt und darauf basiert, natürliche Ökosysteme und Kreisläufe in der Natur zu beobachten, nachzuahmen und zu optimieren. [Weiter lesen]

Permakultur Teneriffa - Finca la Castaña

Bild: Sämlinge für unsere Permakultur / Tropischen Food Forest

Projekt Food Forest

Wir setzen die Permakultur auf unserer Finca in Form eines Waldgartens, in dem Fall eines Food Forest mit vorrangig tropischen und subtropischen Früchten um. Dazu erwarben wir eine angrenzende Fläche mit fast 4.000 m², die rund 30 Jahre brach lag und mehr und mehr zur Monokultur für Schilf und Brombeeren mutierte.

Der Food Forest wird die Heimat sein von unzähligen Obstbäumen, Büschen, Gemüsen und Kräutern, die sich wechselseitig unterstützen. Ein Food Forest ist die Nachbildung eines natürlichen Waldes, der sich über lange Zeit, Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte von selbst entwickelte, sich selbst versorgt und letztendlich auch pflegt. Bei der Nachbildung wird versucht, die Mechanismen eines Waldes zu imitieren, jedoch die natürliche Flora mit essbaren Pflanzen zu gestalten.

Tropischer Waldgarten Teneriffa - Finca la Castaña

Bild: Jackfrucht im tropischen Waldgarten

 

Erfahrungsaustausch Bio Finca Teneriffa

Wir stehen aufgeschlossen Besuchern gegenüber, die Interesse am Leben auf einer Finca, ökologischen Landbau auf Teneriffa, einer Bio Finca, Permakultur oder Agrotourismus haben. Ökologisch und gesund leben auf Teneriffa ist uns ein wichtiges Thema. Deswegen bieten wir neben Besichtigungen der Finca auch Interessenten im Rahmen eines Volontariats einen Aufenthalt auf unserer Finca oder unseren Freunden Urlaub auf der Finca  an. Auch WWOOFen ist auf der Finca la Castaña möglich.

Und nun viel Spaß auf unserer Internetseite.

Viele Grüße von der "Finca la Castaña"