Start

Herzlich willkommen auf der Finca la Castaña, Ernteparadies auf Teneriffa

Diese Internetseite sollte Interessierten einen Einblick in das Leben auf einer Finca auf Teneriffa geben, die nach ökologischen Grundsätzen bewirtschaftet wird. Aber auch gleich einen Teil der vielen Fragen beantworten, die angehende Besitzer einer Bio Finca haben, am ökologischen Landbau Interessierte oder Menschen, die sich mit Permakultur befassen. Auch Auswanderer, die ein Leben auf einer Finca auf Teneriffa oder eine Selbstversorgung auf einer BioFinca oder Bio Bauernhof in Betracht ziehen, finden hier reichlich Informationen und können uns auch auf der  Finca besuchen. Ökologisch und gesund leben auf Teneriffa.

Öko Finca Teneriffa - ökologischer Bauernhof

 

Finca im Norden von Teneriffa

Die Finca La Castaña – der Kastanienhof – liegt im grünen Norden von Teneriffa, dicht bei La Orotava auf knapp 500 Höhenmeter. Auf der Obstfinca stehen fast  100 verschiedene Obstsorten, viele Gemüse und Kräuter der Selbstversorgung zur Verfügung.

Die Witterung im Norden ist feuchter als im Süden und die Temperatur in dieser Höhe unterscheidet sich von Temperaturen in Küstennähe oder den Höhenlagen. Im von den Bergen geschützten Orotavatal selbst besteht nochmals ein Mikroklima, das von verschiedenen Naturphänomenen verursacht wird. Und genau dieses Klima beschert gemeinsam mit dem mineralstoffreichen Boden dem ganzen Tal ein üppiges Pflanzenwachstum.

Durch die klimatisch ideale Lage und Temperatur in dieser Höhe wachsen und gedeihen in unserem Obstgarten eine ganze Reihe von Obstsorten, Früchten, Gemüse und Kräuter aus dem gemäßigtem Warmklima, suptropischen, aber auch tropischen Klima.

 

Biologische Landwirtschaft Teneriffa - Bio Finca
Bild: Obstgarten auf Teneriffa, Obst und Gemüse in Bioqualität, Bio Finca Teneriffa

 

Welches Obst wächst auf Teneriffa? Fast 100 Fruchtsorten auf der Finca

Auf unserer Obstfinca wachsen Orangen, Blutorangen, Bitterorangen, Zitronen, Limetten, Mandarinen, Pomelo, Kumquat, Limequat, div. Sorten Birnen, div. Sorten Äpfel, Kiwi, rote Pflaumen, gelbe Pflaumen, Natalpflaume, Quitten, Nispero (Japanische Wollmispel/ Loquat – Eriobotrya japonica), Nispero Venezolano, Feigen, Tamarillo (Solanum betaceum), Passionsfrucht (Forma edulis), Maracuja (Forma flavicarpa), Süße Granadilla (Passiflora ligularis – Parchitas), Papaya, Surinamkirschen – Pitanga (Eugenia uniflora), div. Sorten Manga, div. Sorten Bananen, Apfelbananen, rote Bananen, Litchi, Longan (Dimocarpus longan), Kaktusfeigen, Zuckerrohr, Nektarinen, Aprikosen, Pfirsiche, Bergpfirsiche, Canistel, Lucuma, Mamey Colorado (Pouteria viridis – Viridi), Icaquillo (Erdnussbutter-Frucht), Atemoya rosa, Cherimoya (Zimtapfel), Guanabana, Granatapfel, Asiatische Dattelpalme, Brasilianische Ananas Guave, Erdbeer Guave, Zitronen Guave, div. Sorten Kaki, Sharon, Mangostane (Garcinia mangostana), Noni, Sternfrucht, Köstliches Fensterblatt (Monstera Deliciosa), Kiwano, Weintrauben, Holunder, Blasenkirschen (Physalis), Tomatillo, Himbeeren, Gojibeeren, Maulbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Hagebutten, Kaffee, Kakao, Neem, Avocado (Haas, Fuerte, Pinkerton, Reed), Oliven, Aloe Vera, Baum Aloe (aloe arborescens) und natürlich Esskastanien/ Edelkastanien (Castanea sativa). Aber auch Haselnüsse, Walnüsse und Mandeln.

Gemüse frisch aus dem Garten

Im Gemüsegarten der Finca gedeihen Avocado, Artischocken, Auberginen, Rosenkohl, Blumenkohl, Rotkohl, Spitzkohl, Pac Choi, Bohnen, Brokkoli, Bubangu, Chayote, Feldsalat, Rucola, Gurken, Radieschen, Rettich, Stangensellerie, Paprika, Karotten, Kohlrabi, Mais, Porree, Palmkohl, Spargel, Tomaten, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Topinambur, Kürbisse, Flaschenkürbisse, Hokkaidokürbisse, Mangold, Rote Beete, Rhabarber, Zucchini, Zwiebel, u.v.m.

 

“Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung.” (Albert Einstein, deutsch-schweizerischer Physiker und Nobelpreisträger, 1879 – 1955)

 

Kräutergarten

Und in unserem Kräutergarten wachsen Thymian, Rosmarin, Oreganum, Basilikum, Koreander, Safran, kanarischer Safran, Borretsch, Baldrian, Maggikraut, Moringa, Jiaogulan (Kraut des Lebens), marokkanische Minze, Poleominze, Schokoladenminze, Erdbeerminze, Zitronenmelisse, Zitronenthymian, Orangenthymian, Salbei, Kurkuma, Vanille, Currykraut, Bohnenkraut, Johanniskraut, Kapuzinerkresse, Beinwell, Pimpinelle, Dill, Lavendel, Lorbeer, Szechuan Pfeffer, Peruanischer Pfeffer, Schnittlauch, Knoblauch, Petersilie und Chili in verschiedenen Schärfegraden bis hin zur Habanero.

Hühner auf dem Bauernhof

Was wäre eine ökologische Landwirtschaft oder Permakultur ohne eigene Hühner? Neben dem Aspekt frische Eier von freilaufenden Hühnern in Bioqualität zu haben, ist damit auch die Frage des Düngers geklärt.

 

Bild: Unser 5-Sterne Hotel für Hühner

Wir setzen nicht auf Hochleistungshühner, sondern geben einer vom Aussterben bedrohten Rasse den Vorzug. Die Hühner werden bei uns nicht geschlachtet, sondern bleiben bis an ihr natürliches Lebensende im Einsatz zur Wildkrautbekämpfung und Bodenverbesserung.

Honig vom Imker

Seit einigen Monaten beherbergen wir auf unserer Obstfinca auch Bienen. Sie verrichten einerseits die Bestäubungsarbeit, sorgen aber auch für die Honigproduktion auf der Finca. Der Honig auf Teneriffa hat eine hohe Qualität und ist speziell auf unserer Finca jahreszeitlich stark von Kastanien, Avocado und Lavendel geprägt.

Lebensmittel frisch von der Finca

Wir befassen uns auf der Obstfinca aber nicht nur mit dem konventionellen ökologischen Anbau, sondern auch mit innovativen Produktionsmethoden. Dazu zählt auch Aquaponic oder auch eine solarbetriebene Obsttrocknungsanlage zur Konservierung der Früchte.

Die Finca wird zu 100% nach biologischen Grundsätzen bewirtschaftet, ist jedoch nicht zertifiziert, da sie nur der Eigenversorgung dient. Wir legen keinen Wert auf Zertifikate oder Siegel, die uns eine Öko Finca – Bio Finca bestätigen. Denn wir wissen, was wir tun und wofür wir täglich arbeiten.

Bio Finca la Castana, Finca im Norden Teneriffa
Bild: Urlaub auf Teneriffa – Urlaub auf der Finca

Garteln, Bauen und Basteln auf der Finca

Deutschland verlassen, Wohnung renoviert, die Insel zig mal überquert und was nun? Auf einer Finca gibt es immer etwas zu tun. Wer Lust auf einen Kleingarten oder eine Gartenparzelle hat, ist auf unserer Finca herzlich willkommen. Die etwas kleiner einsteigen und sich mit Gleichgesinnten ihrem Gartenhobby widmen möchten, sind hier ebenfalls bestens aufgehoben. Weitere Informationen dazu unter der Rubrik Obstgarten/ Schrebergarten.

Erfahrungsaustausch zum Thema Bio Finca Teneriffa

Wir stehen aufgeschlossen Besuchern gegenüber, die Interesse am Leben auf einer Finca, ökologischen Landbau auf Teneriffa einer Bio Finca oder Permakultur haben. Ökologisch und gesund leben auf Teneriffa ist für uns ein wichtiges Thema. Deswegen bieten wir neben Besichtigungen der Finca auch Interessenten im Rahmen eines Volontariats einen Aufenthalt auf unserer Finca oder Urlaub auf der Finca  an. Auch WWOOFen ist auf unserer Finca möglich.

Und nun viel Spaß auf unserer Internetseite.

Viele Grüße von der „Finca la Castaña“

Simone und Josef